Baden in Design

Endlich – Grundriss und Trockenbau Ihres neuen, größeren Bades stehen, jetzt kommt der gestalterische Teil der Sanierung, das Verfliesen. Sie haben sich für große Fliesenformate entschieden und liegen damit voll im Trend. Gut auch, dass Sie die Aufgabe einen erfahrenen Handwerker erledigen lassen. Denn nicht zuletzt durch überflüssige Verschnitte kann es beim Plattenlegen zu unerwarteten Kostensteigerungen kommen.

Marazzi S.r.l. a socio unico Sede Legale

Ihr Handwerker dagegen sieht schon auf den ersten Blick, wie er am wirtschaftlichsten vorgeht. Um trotzdem eine Meisterleistung in Stein und Fliese hinzubekommen. Lassen Sie sich vom Ergebnis überraschen und begeistern. Im Folgenden die aktuellen Trends und Tipps vom EUROBAUSTOFF Fachhändler, dessen Ausstellung Sie garantiert auf tolle Ideen bringt.

Noch Mosaik oder schon Fliese?

Was ist eigentlich eine Fliese? Die Definition lautet: „keramischer Wand- und Bodenbelag aus Feinsteinzeug, Steingut oder Steinzeug, der größer ist als 10 x 10 cm.“ Fliesen, die kleiner sind, werden als Mosaike bezeichnet. Fliesen und Mosaiksteinchen sind meist mit einer Glasur überzogen, die ihnen Farbe, Abriebfestigkeit und Fleckenbeständigkeit verleiht.

Fliesen – es lebe der Unterschied!

Fliesen sind keramische Erzeugnisse ähnlich dem Porzellan. Im Unterschied zu Natursteinplatten bestehen Fliesen aus gebrannten Naturrohstoffen. Man unterscheidet Steinzeug, Feinsteinzeug und Steingut. Im Bad besonders beliebt: die widerstandsfähigen Feinsteinzeug-Fliesen. Die können Sie sogar im angesagten Naturstein-Look bekommen, eine starke und leichter zu pflegende Alternative zu den schwereren und teureren Steinplatten. Feinsteinzeug-Fliesen in Braun, Beige, Anthrazit oder Grau bringen wunderbare Naturtöne ins Bad. Steinzeug-Fliesen sind immer glasiert, mit matten oder mattglänzend strukturierten, d.h. geprägten oder dekorierten Oberflächen.

Fliesen in XXL, Design in großem Stil

Der Trend zu großen Keramikfliesen hält unvermindert an. Den Beginn dieser Entwicklung markierte damals das Format 60 x 60 cm, heute fast schon ein Standard. Ungewöhnliche und noch größere Formate setzen den Trend zur Individualisierung fort: 40 x 80 oder 60 x 120 cm große Formate ergeben ausdrucksstarke Flächenbilder in Duschen, Badezimmern und darüber hinaus.

Es macht Spaß, Format zu zeigen

Das Vorurteil „kleine Räume, kleine Formate“ ist überholt. Großformate stellen zwar höhere Ansprüche in Bezug auf Planung und Verlegung. Gekonnt eingesetzt, lassen sie kleinere Räume wie Gäste-WCs, Duschen oder Badezimmer optisch deutlich großzügiger wirken. Gut dazu passen elegante Schmalfugen von ca. 3 mm, die im Zusammenspiel mit XXL-Fliesen einen wunderschön homogenen Flächeneindruck bewirken.

Arten von Fliesen

Magie im Raum: Fliesen in Holzoptik

Holz oder nicht Holz? Antwort: Unverwüstliches, wasserfestes und leicht zu reinigendes Feinsteinzeug in täuschend echtem Look echter Hölzer! Erhältlich in verschiedenen Holzdekoren, sogar im Parkett-Design. Hinzu kommen die Vorteile eines hochwertigen Keramikprodukts: absolute Farb- und Lichtechtheit bei minimalem Pflegeaufwand – Verunreinigungen werden einfach weggewischt. Auch erhältlich in der souveränen Eleganz eines XXL-Formats in 60 x 120 cm, natürlich mit edler, schmaler Fuge.

Exotisches Flair in Fliese geb(r)annt

Palisander ist eine besonders in Asien sehr beliebte Holzart. Spezielle Fliesen ahmen den einzigartigen silbrigen Schimmer dieses Holzes täuschend ähnlich nach. Oder wie wär´s mit dem westafrikanischen Exotenholz „Doussiè“? Seine natürliche Farbe ist ein warmer Braunton, der bei verändertem Lichteinfall in einem dunklen, rostigen Look erscheint. Fliese oder Holz? Lassen Sie Ihre Gäste mal raten!

Ausrutscher im Badezimmer: Fälle von gestern

Fliesen mit profilierten Oberflächen machen Ihr neues barrierefreies Badezimmer rutschsicher und trittfest. Auch Mosaike geben durch ihren größeren Fugenanteil mehr „Bodenhaftung“. Und der Design-Aspekt? Kein Problem, schön und sicher paart sich gut – Hersteller bieten eine riesige Auswahl an passenden Farben, Oberflächen und Formaten. Ein Prüfsiegel hilft bei der Entscheidung.

Halbmatte Oberfläche, schicke Flächenoptik

Ein innovatives Schmalformat von 20 x 40 cm besticht durch seine stilvolle, semimatte Oberfläche. Weiteres Plus ist das vielfältige Farbspektrum der Serie, das sich von puristischen Tönen wie Altweiß bis Anthrazit zu warmen Tönen wie Beige, Cappuccino und Tabak bewegt. In der Fläche wirkt die Serie weich, dezent und elegant-zurückhaltend.

Mediterrane Impressionen oder Pariser Schick?

Moderne Großformate in Braun wirken natürlich und beruhigend im Bad – eine tolle Basis für jeden Stil und jedes Design, vor allem aber für Liebhaber mediterraner Architekturen. Im Gegensatz dazu stehen kontraststarke Fliesengestaltungen, die an den französischen Wohnstil vom Beginn des 19.ten Jahrhunderts erinnern – kombiniert mit moderner Armaturtechnik und viel Glas ergeben sich spannende Synthesen aus Klassik und Moderne.

Trendfarben Sandstein, Anthrazit

Sie sind ein Liebhaber des eleganten Understatements? Dann entscheiden Sie sich für stilvolle Farbvarianten in Sand- und Grauschattierungen in Ihrem Bad. Das Wand-Boden-Konzept dieser Fliesenserie bietet neben farblich und stilistisch abgestimmten Platten auch zwei Mosaikvarianten, die vielseitig einsetzbar sind und unendliche Kombinationsvarianten bieten.

Bewegung und Ruhe

Zarte Rasterpunkte, aus deren scheinbarer Bewegung feine, regelmäßige Linien zu entstehen scheinen – aus dieser in natürlichen beigebraunen Tönen gehaltenen Fliesenserie zaubern Sie dynamische, elegant wirkende Bäder von unnachahmlich schlichter Schönheit.

Dünnschiefer - das Feinste, was einem Bad passieren kann

Edel und doch bezahlbar: natürliche Schieferplatten in Ihrem neuen Bad – als Boden-, Wand- oder Stufenbelag. Das Geheimnis heißt: Dünnschiefer. Er wird aus einem Original-Steinblock gewonnen, wahlweise auf Gipskartonplatten oder Baumwollträger kaschiert und zeichnet sich durch minimale Aufbauhöhen bis max. 1,5 mm aus. Schon eine einzige Wandfläche aus diesem Material schenkt Ihrem Bad ein hochwertiges, unverwechselbares Outfit.

Gesundes Wohnen mit Keramik

Fliesen gehören zu den gesündesten Baustoffen, die wir kennen, und eignen sich ideal als Wohnumgebung für Allergiker. Das Geheimnis: die geschlossene, bei hohen Temperaturen gebrannte Oberfläche der Keramik, die es Schimmelpilzen, Krankheitserregern, Ungeziefer und Hausstaub fast unmöglich machen, sich festzusetzen.

„Fliesend“ Energie sparen!

Keramik überzeugt auch energetisch: Aufgrund ihrer hohen Speicher- und Wärmeleitfähigkeit ergänzen sich Fliesen perfekt mit Fußbodenheizungen. Die Strahlungswärme eines geheizten Keramikfußbodens verteilt sich schnell im Raum und hilft so, bis zu 30 % Heizkosten einzusparen.

Hingucker im schmalen Format

Mancher Trend zieht seinen Gegenspieler mit auf den Plan. Zum Beispiel in Gestalt besonders schmaler Fliesen im Format 10 x 30 cm! Das schlanke Designprodukt ist in verschiedenen Oberflächen und Farbgebungen erhältlich und erzeugt edle und elegant wirkende Flächenbilder.