Naturstein und Keramik: Highlights für Renovierer

Über das Bad hinaus: Wohn- und Schlafräume mit Steinplatten und Fliesen auszustatten, ist beinahe schon Standard im Neubau. Warum nicht auch eine schöne Altbauwohnung mit Wohnfliesen sanieren? In Kombination mit einer Fußbodenheizung? 

Meissen Keramik GmbH

Wohngesundheit und Pflegeleichtigkeit sprechen für den großflächigen Einsatz von Feinsteinzeug und Steinplatten. Dazu die tollen Gestaltungsmöglichkeiten:verspielt oder funktionsbetont, natürlichoder designorientiert, dekorativ oder puristisch, toskanisch, orientalisch,asiatisch oder ein kreativer Mix aus verschiedenen Stilen– Bodenfliesen und Wandfliesen schenken Ihrer Wohnung Charmeund Charakter.

Das Angebot ist riesig und wahrhaft international. Die Hersteller erleichtern Ihnen die Auswahl, indem sie Gestaltungsthemen zu kompletten Systemserien bzw. Kollektionen zusammenstellen. Sie umfassen Bodenfliesen, Wandfliesen und vielfältige dazu passende Dekorationsfliesen, wie Bordüren oder Sockelleisten. Doch Achtung: Ohne professionelle „Grundlagenarbeit“ sollten Sie sich nicht an eine Sanierung in Eigenleistung heranwagen. Erst recht nicht, wenn es um die trendigen Großformate geht.

Starke Kleber für große Formate

Großformatige Fliesen liegen nach wie vor im Trend. Voraussetzung, um die schweren Platten sicher auf Wänden und Estrichen zu verankern, sind leistungsfähige Kleber. Neuartige Dünn- und Mittelbettkleber sind mit innovativer Hybrid-Technologie ausgestattet und zu 100 % wasserfrei. Vorteil: Weil sie keine zusätzliche Feuchtigkeit mehr an die Estrichschicht heranbringen, haftet jeder beliebige Oberbelag darauf – auch ohne extra Absperrung.

Moderne Fugenmörtel: Vom Füllmaterial zur Designlösung

Was nutzt der schönste Keramik- oder Natursteinbelag ohne die farblich passende Fuge? Denn neben der Fliese bestimmen die Fugen den Eindruck eines Raumes. Je nach Farbton können die Fugen den Belag kontrastieren oder betonen und so eine harmonische Raumstimmung schaffen. Moderne Fugenmörtel werden also immer mehr zur flächen- und raumgestaltenden Designlösung. Wichtig: Für jeden Untergrund, jede Fliese und jede Belastung muss der richtige, farblich passende Fugenmörtel ausgewählt werden. Sonst machen sich mit der Zeit Kalkschleier, Schmutzablagerungen oder gar Schimmel auf der Fugenoberfläche bemerkbar. Lösung: Fugenmörtel, die – ohne Kalkschleier zu bilden – farbbrillant aushärten, Schmutz und Wasser einfach abperlen lassen. Denken Sie auch an die spätere Fugenfarbe. Für harmonische, edle Flächenoptiken, die auch nach vielen Jahren noch Freude machen.

Design in Stein: das sind die Trends

Feinsteinzeug-Fliesen im trendigen Stein-Look sind nicht von ihren natürlichen Vorbildern zu unterscheiden, wirken aber im Gesamtbild harmonischer und sind leichter zu reinigen. In Braun, Beige, Anthrazit oder Grau bringen sie wunderbare Naturtöne ins Haus. Besonders Trendbewusste wählen diese Optik in zeitgemäßem Großformat. Resultat: großzügige, elegante und wie „gewachsen“ wirkende Flächenoptiken, die an Böden und Wänden gleichermaßen begeistern.

Wohnen wie in einer Mittelmeer-Villa

Aus der Toskana kommt ein vollkommen handwerkliches Produkt, dessen Brenntechnik sich in Jahrhunderten nicht geändert hat: Cotto oder auch Terracotta. Jede Fliese ist ein Unikat, daher der exklusive Charakter eines echten Cotto-Fußbodens. Dieser widerstandsfähige Bodenbelag eignet sich für innen und außen gleichermaßen und ermöglicht Charaktere von rustikal bis modern-elegant. Übrigens bieten auch „normale“ Fliesen eine vergleichbare Optik. Der Effekt ist nahezu derselbe und löst echte Villa-Wohngefühle aus.

Unglaublich schön: Fliesen in Holzoptik

Ein Highlight der Fliesenkunst, tolle Wirkung im Raum: Holz oder nicht Holz? Antwort: Unverwüstliches und leicht zu reinigende Fliesen in täuschend echtem Holzoberflächen-Design. Erhältlich in vielen verschiedenen Holzdekoren, sogar im Parkett-Look. Für Lofts, Altbauwohnungen, aber auch für Küchen und Einzelräume, die viel Wärme, Natürlichkeit und einen Hauch von Luxus ausstrahlen sollen.

Kleine Wissenschaft der Fuge

Breite und Farbe bestimmen die Wirkung der Fuge. Es kommt darauf an, ob die Fuge heller, dunkler oder ähnlich wie die ausgesuchte Fliese getönt ist. Je nach Wahl des Kontrastes können die Fugen deutlich hervortreten oder sich dezent im Hintergrund halten, um so die Fliesen wirken zu lassen. Der Flächeneffekt ist hauptsächlich durch den Kontrast zwischen Fugenfarbe und Fliesenfarbe geprägt: Je harmonischer sich Fuge an Fliese fügt, desto großflächiger wirkt das Ganze. Anders Fugenfarben, die einen Hell- oder Dunkelkontrast zur Fliese bilden. Klassische Fugenfarben sind grau und weiß. Farbige Fugen sollten Sie vorsichtig verwenden, um den Raum nicht zu unruhig wirken zu lassen.